Was ist die GDCh?

Die GDCh ist Deutschlands größte chemiewissenschaftliche Gesellschaft mit etwa 30.000 Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Behörden und freier Tätigkeit, darunter über 10.000 Jungchemiker. Eine Vielzahl an Fachstrukturen und Arbeitsgemeinschaften fördern Lehre und Forschung auf allen Gebieten der Chemie. Über 60 Ortsverbände pflegen die Zusammenarbeit der Mitglieder. Die GDCh hat jungen Chemikerinnen und Chemikern eine ganze Menge zu bieten, beispielsweise Informationen rund um das Studium und den Berufseinstieg, Unterstützung bei der Stellensuche, Reisestipendien, Vergünstigungen bei Tagungen und Fortbildungen, ermäßiigte Zeitschriftenabonnements, Auszeichnungen und Druckkostenzuschüsse für die Doktorarbeit. Der Mitgliedsbeitrag für Studierende beträgt pro Jahr 30 Euro.

Was ist das JungChemikerForum?

Das GDCh-JungChemikerForum ist die Organisation der jungen Mitglieder der GDCh. Alle studentischen und andere in Ausbildung befindliche Mitglieder und Jungmitglieder bilden das JCF. Eine gesonderte Mitgliedschaft ist also nicht erforderlich. An vielen Veranstaltungen des JCF können auch alle Interessierten teilnehmen und das JCF kennen lernen.

Welche Aufgaben und Ziele hat das JCF?

Das JCF will die wissenschaftliche Kommunikation verbessern, die besonderen Belange der jungen Mitglieder der GDCh vertreten und allgemein Studierende der Chemie zu mehr Aktivität an der Universität und in der GDCh motivieren. Es organisiert beispielsweise Veranstaltungen zu Fragen des Berufsbildes, der beruflichen Fortbildung, des Berufseinstieges, Exkursionen und Jungchemikerkongresse. Das JCF bietet hier eine ideale Gelegenheit, mit Chemikern aus der Industrie Erfahrungen auszutauschen. Aktivitäten an allgemeinbildenden Schulen und für die breite Öffentlichkeit sollen das Interesse an der Chemie verstärken.

Wie ist das JCF organisiert?

Das JCF ist in mehr als 50 Regionalgruppen gegliedert, in denen alle jungen GDCh-Mitglieder aktiv mitarbeiten können. Die Regionalgruppen der einzelnen Standorte arbeiten aktiv miteinander zusammen. Bundeseinheitliche Beschlüsse werden auf den zweimal im Jahr statt findenden Sprechertreffen verabschiedet. Dort wird auch regelmäßig der Bundesvorstand des JungChemikerForums gewählt. Die JCF-Regionalgruppen arbeiten oft mit dem jeweiligen GDCh-Ortsverband zusammen. In Leipzig ist Herr Prof. Dr. Oliver Oeckler Vorsitzender des Ortsverbandes der GDCh.

Sich engagieren - mitarbeiten!

Wir verstehen uns als Ansprechpartner, um interessante Veranstaltungen für Studierende und Promovierende mit Themen aller Art zu organisieren. Wir freuen uns jederzeit über aktive Mitarbeit bei der Organisation von Exkursionen, Vorträgen und anderen Veranstaltungen. Das JCF lebt nur durch die Aktivität der jungen Mitglieder! Macht deshalb mit und engagiert Euch in der Regionalgruppe. Möglichkeiten gibt es viele, im JCF habt Ihr die Chance, sie auch zu nutzen.