Im Dezember 2016 organisierte das JCF Leipzig erstmals den Wettbewerb „Three Minute Thesis“ (3MT). Dabei handelt es sich um ein an der Universität Queensland entwickeltes Vortragsformat. Promovierende stellen hier innerhalb von drei Minuten und mit nur einer statischen Folie ihr Forschungsthema vor. Dieser enge Zeitrahmen verbietet eine detaillierte Darstellung von Ergebnissen oder die Verwendung von inhaltslosen Worthülsen. Gute Vorträge zeichnen sich also durch Schlichtheit, gepaart mit wissenschaftlicher Korrektheit, aus. Insgesamt beteiligten sich 13 Promovierende mit Vorträgen, wobei eine vierköpfige Jury aus Professoren und aktiven JCF-Mitgliedern die drei besten Vorträge kürte. Außerdem bestimmte das Publikum einen Sieger, dessen Preis ein Überraschungspaket mit Fanartikeln zur Serie Breaking Bad war.

Die Veranstaltung stärkte den Kontakt von Promovierenden zu Studierenden, wobei die Kürze, die didaktische Reduktion und vor allem die kreative Vortragsweise dies begünstigen. Das Format wird einen festen Platz im Veranstaltungsprogramm des JCF Leipzig finden.

1.Preis: Ayman Zaheer (Reisegutschein von STA Travel)

2. Preis: Martin Mayer (Kaffeemaschine)

3. Preis: Christian Lis (PSE-Plakat)

Publikumspreis: Martin Mayer (Breaking Bad Fanpaket)